• FISCHDURCH-GÄNGIGKEIT
    FISCHDURCH-GÄNGIGKEIT

    Faszinierend einfach - der Wasserwirbel ist fischfreundlich und energetisch nutzbar.

Für die Pilotanlage in Bühlau wurde durch das Institut für Wasserwirtschaft, Siedlungswasserbau und Ökologie in Weimar eine Bewertung des Fischaufstieges vorgenommen:

„Erste Ergebnisse zum Fischaufstieg durch das ‚Fischfreundliche Wehr‘

Um die prinzipielle Passierbarkeit der Pilotanlage in Bühlau nachzuweisen
wurden im Rahmen einer Diplomarbeit (L. Zinn, Hochschule Zittau) erste
Reusenfänge durchgeführt.
(…)Während der ersten beiden Fangperioden vom 24.7. bis zum 28.7. und vom 1.8. bis zum 5.8. konnten insgesamt 32 Fische aus 6 Arten erfasst werden (…) Es dominierte die Bachforelle, gefolgt von der Plötze. Besonders hervorzuheben ist die Passage von 3 Schleien und einer Rotfeder. (…)
Das Größenspektrum reichte von 15 bis zu 35 cm Körperlänge. (…)
Diese ersten Ergebnisse zeigen die prinzipielle Überwindbarkeit der Anlage. Vor allem die Passage durch kleinere Individuen und schwimmschwache Arten ist dabei als positiv zu werten.(…) Im Jahr 2014 ist eine ausführliche Funktionskontrolle über mehrere Monate
unter Einbeziehung des Fischabstieges und hydraulischer Parameter geplant.“

Dipl. Biol. M. Schmalz (IWSÖ GmbH) unter Verwendung der Daten von L. Zinn (Hochschule Zittau); Schleusingen, im August 2013

 

Weiter zu » Monitoring